Hand aufs Herz – wer guten Billardspielern zuschaut und selbst das Spiel nicht beherrscht, der kann schon mal ganz normale Spielzüge als Billard Tricks empfinden. Fast scheint Magie im Spiel zu sein, wenn die Spielkugel genau auf jenen Ball trifft und ihn versenkt, der zuvor angesagt wurde. Doch die Kombination Billard Tricks hat mit dem eigentlichen Spiel absolut nichts zu tun. Am Billardtisch sind vielmehr intelligente Planung, Erfahrung und präzise Ausführung eines Stoßes angesagt.

Die Spielzüge sind durchaus berechenbar – man muss diese Rechenart lediglich beherrschen. Da das großes Können und oft jahrelanges Training voraussetzt, wäre es fast schon sträflich hier von Billard Tricks zu sprechen. Im Gegenteil, bei leidenschaftliche Spielern und bei Profis sind Billard Tricks im Wettkampf verpönt. Turniere sind eine Sache der Ehre und des Könnens, da haben Billard Tricks einfach nichts zu suchen.

Außerhalb des Wettkampfs freilich, wenn es ausnahmsweise mal nicht um Sieg oder Niederlage geht, dann bricht manchmal auch echte Spielfreude durch. Gute Billardspieler können phänomenal mit ihrem Queue und ihren Kugeln umgehen.

Ein solches Können muss ja nicht immer regelgerecht angewandt werden. Manchmal macht es einfach auch Spaß, einem Publikum mit Billard Tricks zu imponieren. Was dabei herauskommt, ist erstaunlich. Die Kugeln vollführen geradezu akrobatische Bewegungen und machen mit ihrem „Ball-Ballett“ dem Begriff Billard Tricks alle Ehre.

Müßig zu erwähnen, dass auch und gerade bei Billard Tricks großes Können vonnöten ist. Die perfekte Ballbeherrschung wird hier lediglich anders eingesetzt als bei den streng reglementierten Stößen die bei nationalen und internationalen Wettkämpfen gefragt sind. Dafür spielen all jene, die Billard Tricks beherrschen, in einer ureigenen Liga.

Diese Liga kennt keine Punkte sondern eher ein Rating wenn es um die Leistung geht. Denn mittlerweile gibt es im Internet eine ganze Reihe von Plattformen, auf denen man Videos mit Billard Tricks ansehen kann. Erstaunlich, was da so alles vorgeführt wird! Wer möchte, wird nach dem Bestaunen des Clips seinen Kommentar und eine Bewertung abgeben. Dieses Rating ist einer der Maßstäbe für die Qualität der gezeigten Billard Tricks. Ein anderer Maßstab wäre die Häufigkeit, mit der das Video angeklickt wird.

Inzwischen hat sich sogar so etwas wie ein Beruf aus der Beherrschung von Billard Tricks entwickelt. Während es auf der „ernsten“ Seite des Billards Profispieler gibt, die auf Turnieren gutes Geld verdienen, gibt es auf der „spaßigen“ Seite die Entertainer, die mit ihren Billard Tricks auch nicht gerade ein Dasein im Armenhaus fristen. Vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, wo das Showbusiness deutlich mehr Bedeutung als im Rest der Welt hat, sind Spieler gefragt, die Billard Tricks beherrschen. Sie werden für große Shows gebucht und zeigen ihre Billard Tricks entweder live auf einer Bühne oder vor TV-Kameras.

Damit alle Zuschauer die Billard Tricks genau verfolgen können, ist dabei über dem Billardtisch eine Kamera angebracht, die jede Bewegung einfängt und verfolgt. Die Bilder werden auf riesige Leinwände projiziert und sind somit auch auf den schlechteren Plätzen gut zu sehen. Gebucht werden Entertainer, die Billard Tricks zu bieten haben, zum Beispiel für große Varieté-Shows in Las Vegas. In Europa sind es vor allem die Theater im Londoner West End, die ab und an Billard Tricks in ihre Shows integrieren. Ursache dafür könnte sein, dass Billard sowohl in den Vereinigten Staaten (wo es überwiegend als Poolbillard gespielt wird) als auch in Großbritannien (hier oft in der Snooker-Variante) eine sehr populäre Sportart ist. Nationale und internationale Wettkämpfe werden in beiden Ländern regelmäßig im Fernsehen übertragen.

Der ebenso gekonnte wie unterhaltsame Umgang mit Queue und Kugeln wird übrigens vor allem bei jungen Spielern immer beliebter. Ein zuverlässiger Gradmesser dafür sind freie Videos, die im Internet publiziert werden. Dort gibt es inzwischen regelrechte Videokurse für Billard Tricks.