Billard Queues gibt es in verschiedenen Varianten und je nach Spielart sollte der richtige Billard Queues verwendet werden. Heute verwendet man gerade Billard Queues, die vorne schmal und nach hinten dicker werden, während man bis Mitte des 18. Jahrhunderts gebogene Billard Queues verwendete.

Schon in den Materialien unterscheiden sie sich, denn Billard Queues werden sowohl aus Holz, glasfaserverstärktem Kunststoff, Aluminium oder Kohlefaser angeboten. Nach wie vor sind jedoch die klassischen Billard Queues am meisten verbreitet. Bei den Holz Billard Queues wird mit verschiedenen Holzarten gearbeitet und so ändern sich auch die Spieleigenschaften der Billard Queues je nach Holzart. Letztlich muss jeder Spieler für sich selbst herausfinden, welche Holzart für das ganz persönliche Spiel die richtige ist. Viele Spieler besitzen deshalb auch mehrere Billard Queues, denn so können sie je nach Stoß den idealen der Billard Queues auswählen.

Alle Billard Queues sind mit Leder bezogen, doch nicht nur das Leder ist entscheidend für eine gute Handhabung, sondern auch das Gewicht der Billard Queues.

Auch zwischen normalen Billard Queues und Profi-Queues besteht ein großer Unterschied, denn bei den professionellen Queues wird die Pomeranze aufgeklebt, sodass sie mit dem Billard Queues fest verbunden ist, bei den normalen Queues hingegen wird sie nur aufgeschraubt. Da Queues nach der Herstellung mit Lack versiegelt werden, sollten sich Spieler die Zeit nehmen, die Billard Queues am oberen Bereich vor dem ersten Gebrauch abzuschleifen, da geschliffenes Holz besser durch die Finger gleitet und so ein effektiverer Stoß möglich wird. Die meisten Hersteller schleifen heute die Billard Queues schon nach der Herstellung an.

Auch die Reinigung der Billard Queues kann durch sanftes Schleifen erfolgen, wobei sich allerdings nicht nur Schmutz löst, sondern auch das Holz abgetragen wird, deshalb setzen viele Spieler auf eine feuchte Reinigung mit einem sanften Reinigungsmittel und einem Schwamm. Wer sich für eine feuchte Reinigung entscheidet, der sollte das Holz nach dem Reinigen, so gut es geht, wieder trocknen. Gerade bei Profis ist die feuchte Reinigung nicht gerne gesehen, weil diese das Holz aufquellen kann.


Empfehlungen passend zu diesem Thema:


Viele Profispieler setzen auf einen Billardqueue und verzichten auf eine große Auswahl von Billard Queues, denn Profispieler kennen die Eigenschaften ihres Queues genau und stellen sich auf diese ein und lernen diese auch optimal zu nutzen. Eine Umstellung auf einen neuen Queue ist häufig sehr zäh, denn ein neuer Queue liegt meist nicht so in der Hand wie der gewohnte. Der größte Unterschied der Billard Queues liegt in der Breite der Pomeranzen und so muss sich jeder Spieler klar werden, mit welcher Breite er sein Spiel am besten steuern kann. Die meisten Queues sind nicht ein Ganzes, sondern bestehen aus mehreren Einzelstücken.

Je nach Spielart sollte ein anderer Billard Queues gewählt werden. So ist beim Poolbillard eine Pomeranze von 12 bis 13 mm von Vorteil, beim Snooker eine Pomeranze von 9 bis 10 mm und beim Carambolage eine Pomeranze von 11 mm. Wenn die Pomeranze abgerundet wird oder aufgeraut wird, kann sie mehr Kreide aufnehmen.

Neben den Queues sind auch Hilfs-Queues gängig und sollten auch entsprechend genutzt werden. So gibt es einen Standard Hilfs-Queue und auch einen erhöhten Hilfs-Queue, die beide je nach Spielsituation sehr hilfreich sein können. Eine weitere Hilfe gibt es bei Snooker, wo es eine Verlängerung des eigentlichen Spiel-Queues gibt, die entweder aufgeschraubt oder aufgestülpt wird auf den eigentlichen Queue. Diese Verlängerungen werden immer dann genutzt, wenn aufgrund der Tischgröße die Verwendung normaler Hilfs-Queues nicht ausreicht. Auch Breakqueues und Jumpqueues sind durchaus gängig. Bei diesen Billard Queues kann das unterste Teil abgeschraubt werden, um einen Jump-Shot auszuführen. Doch auch zusätzliche Break- und Jumpqueues werden angeboten, die grundsätzlich kürzer sind, um diese speziellen Stöße aus der Nähe mit idealer Kraft durchzuführen. Grundsätzlich ist bei allen Billard Queues der Einsatz von Kreide unverzichtbar.